Befehls- und Meldegeräte

EX-R

EX-R


  • EX-Zone 1 und 21
  • Einbaudurchmesser Ø 22,3 mm

Zur Kategorie
Aufbaugehäuse

Aufbaugehäuse


Zur Kategorie
Einsatzgebiet:

Befehls- und Meldegeräte haben an der Mensch-Maschine-Schnittstelle im Bereich industrieller Anwendungen eine sehr große Bedeutung. Sie werden z.B. in Schaltschränken, -tableaus, im Aufzugsbau oder an Transport- und Förderanlagen eingesetzt. Nach erfolgter manueller Betätigung leiten die Geräte Arbeitsabläufe und Funktionsprozesse ein oder dienen deren Abschaltung.Die Befehls- u. Meldegeräte der Baureihe Ex-R eignen sich besonders für Anwendungen in explosionsgefährdeter Umgebung und entsprechen den Anforderungen der Zonen 1, 2, 21 u. 22. Die Geräte sind weiterhin für den Einsatz bei rauen Umgebungsbedingungen und auf Grund der großen Betätigungsflächen für Handschuhbetrieb geeignet.

Aufbau- u. Wirkungsweise:
Ein Befehls- u. Meldegerät besteht aus Gerätekopf mit Montageflansch und Kontakt- bzw. Leuchtelement. Die Befehlsgeräte sind aus massivem Messing hergestellt, die Kalotten der Leuchtmelder u. Leuchttaster aus schlagfestem Kunststoff.
Der Montageflansch ist zweigeteilt. Die Montage der Geräteköpfe ist somit unabhängig zur Montage und Verdrahtung der Kontakt- und Leuchtelemente durchführbar. Es können maximal 2 Kontaktelemente und 1 Leuchtelement pro Gerätekopf montiert werden. Der Montageflansch ist so konstruiert, dass sowohl eine Fehlmontage, als auch das Abfallen der Kontakt- und Leuchtelemente bei starken mechanischen Belastungen, wirksam verhindert wird.