AES 2335 UE: 24...230V AC/DC

Artikelnummer: 101180843

Downloads

TraceParts CAD-Daten
ePLAN Daten
CADENAS CAD-Daten
  • Überwachung von magnetischen Sicherheits-Sensoren der Reihe BNS
  • 3 Sicherheitskontakte, STOP 0
  • 2 Meldeausgänge

Bestelldaten

Hinweis (Lieferfähigkeit)

Auslaufprodukt

Produkt-Typbezeichnung

AES 2335 UE: 24...230V AC/DC

Artikelnummer (Bestellnummer)

101180843

EAN (European Article Number)

4030661338507

eCl@ss Nummer, Version 12.0

27-37-18-19

eCl@ss Nummer, Version 11.0

27-37-18-19

eCl@ss Nummer, Version 9.0

27-37-18-19

ETIM Nummer, Version 7.0

EC001449

ETIM Nummer, Version 6.0

EC001449

Lieferbar bis

31.12.2023

Zulassungen - Vorschriften

Zertifikate

BG

cULus

EAC

Allgemeine Daten

Vorschriften

BG-GS-ET-14

BG-GS-ET-20

EN IEC 62061

EN IEC 60947-5-1

EN IEC 60947-5-3

EN IEC 60947-5-5

EN IEC 61508

EN IEC 60204-1

EN IEC 60947-1

Klimabeanspruchung

EN 60068-2-3

BG-GS-ET-14

Werkstoff des Gehäuses

Kunststoff, glasfaserverstärkter Thermoplast

Werkstoff der Kontakte, elektrisch

Ag-Ni 10 und 0,2 µm vergoldet

Bruttogewicht

350 g

Allgemeine Daten - Eigenschaften

Stop-Kategorie

0

Drahtbrucherkennung

Ja

Querschlusserkennung

Ja

Rückführkreis

Ja

Automatische Reset-Funktion

Ja

Rücksetzung nach Unterbrechung der Versorgungsspannung

Ja

Integrierte Anzeige, Status

Ja

Anzahl der LEDs

1

Anzahl der Öffner

2

Anzahl der Schließer

1

Anzahl der unverzögerten Halbleiter-Ausgänge mit Meldefunktion

2

Anzahl der Sicherheitskontakte

3

Anzahl der Meldeausgänge

2

Sicherheitsbetrachtung

Vorschriften

EN ISO 13849-1

EN IEC 61508

Sicherheitsbetrachtung - Relaisausgänge

Performance Level, bis

d

Kategorie

3

PFH-Wert

1,00 x 10⁻⁷ /h

Hinweis

bis max. 50.000 Schaltzyklen/Jahr und bei max. 80% Kontaktlast

Safety Integrity Level (SIL), geeignet für Anwendungen in

2

Gebrauchsdauer

20 Jahre

Mechanische Daten

Mechanische Lebensdauer, minimum

20.000.000 Schaltspiele

Befestigung

Schnellbefestigung für Normschiene nach DIN EN 60715

Mechanische Daten - Anschlusstechnik

Anschlussart

starr oder flexibel

Schraubanschluss M20 x 1.5

Anschlussbezeichnung

IEC/EN 60947-1

Anschlussquerschnitt, minimum

0,25 mm²

Anschlussquerschnitt, maximum

2,5 mm²

Anzugsdrehmoment der Klemmen

0,6 Nm

Mechanische Daten - Abmessungen

Breite

45 mm

Höhe

100 mm

Tiefe

121 mm

Umgebungsbedingungen

Schutzart des Gehäuses

IP40

Schutzart des Einbauraumes

IP54

Schutzart der Klemmen bzw. Anschlüsse

IP20

Umgebungstemperatur, minimum

+0 °C

Umgebungstemperatur, maximum

+55 °C

Lager- und Transporttemperatur, minimum

-25 °C

Lager- und Transporttemperatur, maximum

+70 °C

Schwingfestigkeit

10...55 Hz, Amplitude 0,35 mm, ± 15 %

Schockfestigkeit

30 g / 11 ms

Umgebungsbedingungen - Isolationskennwerte

Bemessungsstoßspannungsfestigkeit Uimp

4 kV

Überspannungskategorie

III

Verschmutzungsgrad

2

Elektrische Daten

Frequenzbereich

50 Hz

60 Hz

Thermischer Dauerstrom

6 A

Bemessungsbetriebsspannung

24 ... 230 VAC/DC

Bemessungssteuerspeisespannung bei AC 50 Hz, minimum

20,4 VAC

Bemessungssteuerspeisespannung bei AC 50 Hz, maximum

253 VAC

Bemessungssteuerspeisespannung bei AC 60 Hz, minimum

20,4 VAC

Bemessungssteuerspeisespannung bei AC 60 Hz, maximum

253 VAC

Bemessungssteuerspeisespannung bei DC, minimum

20,4 VDC

Bemessungssteuerspeisespannung bei DC, maximum

253 VDC

Elektrische Leistungsaufnahme

5 W

Kontaktwiderstand, maximum

0,1 Ω

Hinweis (Kontaktwiderstand)

in Neuzustand

Abfallverzögerung bei Netzausfall, typisch

80 ms

Abfallverzögerung bei NOT-HALT, typisch

20 ms

Anzugsverzögerung bei automatischen Start, typisch

100 ms

Anzugsverzögerung bei RESET, typisch

20 ms

Elektrische Daten - Sichere Relaisausgänge

Spannung, Gebrauchskategorie AC-15

230 VAC

Strom, Gebrauchskategorie AC-15

3 A

Spannung, Gebrauchskategorie DC-13

24 VDC

Strom, Gebrauchskategorie DC-13

2 A

Schaltvermögen, minimum

10 VDC

Schaltvermögen, minimum

10 mA

Schaltvermögen, maximum

250 VAC

Schaltvermögen, maximum

8 A

Elektrische Daten - Digitale Eingänge

Eingangspegel, HIGH-Signal "1"

10 … 30 VDC

Eingangspegel, LOW-Signal "0"

0 … 2 VDC

Leitungswiderstand, maximum

40 Ω

Elektrische Daten - Digitale Ausgänge

Spannung, Gebrauchskategorie DC-12

24 VDC

Strom, Gebrauchskategorie DC-12

0,1 A

Elektrische Daten - Relaisausgänge (Hilfskontakte)

Schaltvermögen, maximum

24 VDC

Schaltvermögen, maximum

2 A

Elektrische Daten - Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

Störfestigkeit

EMV-Richtlinie

Integrierte Systemdiagnose (ISD)

Hinweis (ISD-Fehler)

Folgende Fehler werden von dem Sicherheitsbaustein erkannt und durch ISD angezeigt.

Fehler

Nicht-Anziehen oder Nicht-Abfallen der Sicherheitsrelais

Nicht-Öffnen oder Nicht-Schließen der Türkontakte

Quer- oder Kurzschlüsse an den Schalterleitungen

Unterbrechung der Schalterleitungen

Fehler an den Eingangsschaltungen oder an den Relaisansteuerungen des Sicherheitsbausteins

Ausfall oder Funktionsstörung der Sicherheitsrelais

Sonstige Daten

Hinweis (Applikationsanwendungen)

Sicherheits-Sensor

Schutzeinrichtung

Hinweis

Hinweis (Allgemein)

Induktive Verbraucher (Schütze, Relais etc.) sind durch eine geeignete Beschaltung zu entstören.

Schaltungsbeispiel

Hinweis (Schaltungsbeispiel)

Das Schaltungsbeispiel ist bei geschlossenen Schutzeinrichtungen und im spannungslosen Zustand dargestellt.

Zur Absicherung einer Schutzeinrichtung bis zu PL d und Kategorie 3

Die ISD-Tabellen (Integrierte System-Diagnose) zur Analyse der Fehlermeldungen und ihrer Ursachen sind im Anhang aufgeführt.

Start-Taster (S): Ein Start-Taster (Schließer) kann optional in den Rückführkreis eingebunden werden. Bei geschlossener Schutzeinrichtung schließen die Sicherheitskontakte erst, wenn der Start-Taster betätigt wurde.

Umschaltmöglichkeit auf zwei Öffnerkontakte: Durch Brücken der Klemmen X3 und X4 kann der Sicherheitsbaustein auf die Überwachung von zwei Öffnerkontakten umgestellt werden. Die Querschlusserkennung entfällt hierbei.

Umschaltung der Ausgangsfunktion: Durch Einsetzen einer Brücke X5 und X6 kann die Ausgangsfunktion der Zusatzausgänge geändert werden. Diese Ansteuerung kann auch während des Betriebes von z.B. einer SPS (24 VDC an Klemme X6) vorgenommen werden.

Verlängerung der Freigabeverzugszeit: Durch Brücken der Klemmen X7 und X8 kann die Freigabeverzugszeit von 0,1 s auf 1 s eingestellt werden.

Überwachung einer Schutztür mit zwei Positionsschaltern mit Sicherheitsfunktion.

Der Öffnerkontakt A muss beim Öffnen der Schutzeinrichtung zwangsöffnend ausgelegt sein.

Ein Erreichen der Kategorie 3 gem. ISO 13849-1 ist auch beim Einsatz von nur einem Sicherheitsschalter mit einem Schließer und einem Öffner möglich. Es ist der Fehlerausschluss, Bruch oder Lösen des Betätigungsorganes bzw. des Betätigers sowie Lösen, Demontage oder Verschieben des Positionsschalters zu begründen und zu dokumentieren.

Der Rückführkreis überwacht die Stellung der zwangsgeführten Öffnerkontakte der Schütze K3 und K4.

Wird weder ein Start-Taster noch ein Rückführkreis angeschlossen, müssen X1 und X2 gebrückt werden.

Sprachfilter

SISTEMA-VDMA Bibliothek/Library

Download der aktuellen Version von Adobe Reader

103009970 SRB-E-201LC
  • Steckbare Schraubklemmen mit Codierung
  • STOP 0 Funktion
  • 1 oder 2-kanalige Ansteuerung
  • Starttaster / Auto-Start
  • 2 Sicherheitsausgänge 2 A
  • 1 Meldeausgang

103007672 SRB-E-301ST
  • Steckbare Schraubklemmen mit Codierung
  • STOP 0 Funktion
  • 1 oder 2-kanalige Ansteuerung
  • Starttaster / Auto-Start
  • 1 Hilfskontakt
  • 3 Sicherheitskontakte

103015923 ML30.241-70
  • Hutschienen-Netzteil für 1-Phasen-Systeme
  • 100-240V Weitbereichseingang
  • Ausgang: 24-28VDC / 1,3-1,1A / 30W
  • Wirkungsgrad bis zu 89,4%
  • Baubreite 22,5mm


K.A. Schmersal GmbH & Co. KG, Möddinghofe 30, 42279 Wuppertal

Die genannten Daten und Angaben wurden sorgfältig geprüft. Abbildungen können vom Original abweichen. Weitere technische Daten finden Sie in der Betriebsanleitung. Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Generiert am: 27.11.2022, 19:52