Seilzug-Notschalter

ZQ 215

ZQ 215


  • Metallgehäuse
  • Bauform nach EN 50047
  • Schnellanschlusstechnik durch 45° gedrehte Anschlussklemmen
  • Leitungseinführung 1 x M20 x 1,5

Zur Kategorie
ZQ 315

ZQ 315


  • Metallgehäuse
  • Schnellanschlusstechnik durch 45° gedrehte Anschlussklemmen
  • Leitungseinführung 1 x M20 x 1,5
  • Bauform nach EN 50041

Zur Kategorie
ZQ 700

ZQ 700


  • Kunststoffgehäuse
  • Einseitige Wirkweise / Seillänge bis 10 m
  • Entriegelungstaster
  • Stellungsanzeige
  • großer Anschlussraum
  • kein Verdrehen der Zugöse möglich
  • Seilzug- und Seilrissfunktion
  • eine Federkraft für eine Seillänge bis 10 m

Zur Kategorie
ZQ 900

ZQ 900


  • Metallgehäuse
  • Einseitige Wirkweise / Seillänge bis 75 m
  • Entriegelungstaster
  • Stellungsanzeige
  • robuste Ausführung
  • großer Anschlussraum
  • kein Verdrehen der Zugöse möglich
  • außenliegende Dichtmanschette
  • Seilzug- und Seilrissfunktion

Zur Kategorie
RS655

RS655


  • Metallgehäuse
  • Seilzug- und Seilrissfunktion
  • Schutzart IP66, IP67
  • Zentrale Anschlussklemme
  • Mechanische Schaltzustandsanzeige
  • Zweiseitige Wirkweise / Seillänge bis 2 x 100 m

Zur Kategorie
RS656

RS656


  • Kunststoffgehäuse
  • Seilzug- und Seilrissfunktion
  • Schutzart IP66, IP67
  • Zentrale Anschlussklemme
  • Mechanische Schaltzustandsanzeige
  • Zweiseitige Wirkweise / Seillänge bis 2 x 100 m

Zur Kategorie
T3Z 068

T3Z 068


  • Metallgehäuse
  • Zweiseitige Wirkweise / Seillänge bis 2 x 50 m
  • robuste Ausführung
  • geringe Betätigungskraft

Zur Kategorie

SEILZUG-NOTSCHALTER MIT FLEXIBLER NOT-HALT-FUNKTION

Seilzug-Notschalter werden dann benötigt, wenn Maschinen und Anlagen nicht mithilfe von Schutztüren oder Sicherheitsabdeckungen etc. gesichert werden können. In erster Linie kommen sie bei Transport- und Förderanlagen sowie an groß dimensionierten Anlagen z. B. in der Kunststofftechnik, der Recycling-Industrie oder der Holzbearbeitung zum Einsatz. Die weite Verbreitung dieser Form der Not-Aus-Schalter lässt sich auf folgendes entscheidendes Sicherheitsmerkmal zurückführen: Bei einem Seilzug-Notschalter kann – im Gegensatz zu Not-Halt-Befehlsgeräten mit Pilzdrucktaster – an jedem Punkt des Seils die Not-Halt-Funktion ausgelöst werden.

SEILZUG-NOTSCHALTER: AUCH MIT AS-I-SAW-SCHNITTSTELLE ERHÄLTLICH

Ein Seilzug-Notschalter kann in Verbindung mit einer passenden Sicherheitsauswertung bis PL e nach EN ISO 13849-1 angewandt werden. Dieses Produktprogramm der Schmersal Gruppe umfasst auch Varianten mit einer integrierten AS-Interface-Safety-at-Work-Schnittstelle (AS-i-SaW). Auf Basis des offenen Standards AS-International werden die Vorteile des einfachen und erprobten Bussystems genutzt. Darüber hinaus ist diese Schalter-Reihe in Ausführungen verfügbar, die sich für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen und bei extremen Temperaturen eignen. Generell ist zudem zwischen einseitig und zweiseitig wirkenden Schaltern dieser Kategorie zu unterscheiden.

AUFBAU UND WIRKUNGSWEISE DER NOTSCHALTER

Sämtliche Seilzug-Notschalter der Schmersal Gruppe entsprechen den Richtlinien der EN ISO 13850 sowie der IEC 60947-5-5. Eine Seilzug- sowie Seilrissüberwachung gehören standardmäßig zur Ausstattung. Durch Vorspannen des Seils werden die Schalter in ihren Betriebszustand versetzt. In diesem sind die Öffnerkontakte geschlossen und umgekehrt die Schließerkontakte geöffnet. Wenn dann am Seil gezogen wird oder es reißt, öffnen sich die Öffnerkontakte und die Schließerkontakte schließen sich. Soll der Notschalter im Anschluss wieder in den Betriebszustand versetzt werden, kann dies nur durch manuelle Entriegelung geschehen.